Tiger trifft Krieger
Wo und wann?
Trainer werden!
AROHA Stick!
Links...
Kontakt
1. Aroha Outdoor Special
Infos demnächst hier!

AROHA ist ein sinnliches Workout, das Elemente des Tai Chi, asiatischer Kampfsportarten wie Kung Fu und des HAKA, dem Kriegstanz der Maori, miteinander verbindet. Aus dem HAKA kommt die ursprüngliche Inspiration für dieses Fitness-Programm.


Aufgrund der enthaltenen kämpferischen Elemente macht AROHA auch Männern Spass, die sich ja sonst eher scheuen, mit Musik unterlegte Kurse zu besuchen. („Huuh und dann sind auch noch Frauen dabei!“)

AROHA ist auch für die Altersgruppe 40+ noch gut geeignet und alle, die keine Lust (mehr) auf Techno-Rythmen und rasend schnelle, komplizierte Routinen haben, fühlen sich im 3/4-Takt mit der gut nachvollziehbaren Choreographie bei AROHA richtig wohl.  Nun denkst Du vielleicht, dass man bei AROHA nicht ins Schwitzen kommt. Ganz im Gegenteil! Die Kombination von Arm- und Beintechniken hält Dich permanent in Bewegung - der weitgehende Verzicht auf Sprünge allerdings (Low-Impact-Training) schont die Gelenke. Dem Kung Fu sind nicht nur die kämpferischen Elemente entnommen, sondern auch die typischen Angriffs- und Verteidigungsposen, die Nachahmung von Tierfiguren.  Aber tierischer Ernst ist bei AROHA deswegen noch lange nicht angesagt! Im Gegenteil!

WAS IST AROHA?
Quelle: Aroha-Academy
Quelle: Aroha-Academy

AROHA trainiert durch das kontinuierliche Beugen und Strecken
besonders Oberschenkel- und Gesäss. Der permanente Wechsel zwischen Anspannung und Entspannung festigt insbesondere Schulter- Bauch und Oberarmmuskulatur.

Dadurch, dass bei AROHA zahlreiche vor allem große Muskel-
gruppen kontinuierlich in Bewegung sind, stellt sich eine Verbesserung des Herz- Kreislauf- Systems ein und es wird tüchtig Fett verbrannt.  
Vor allem bringt AROHA aber eins: Spaß!